Kombitransplantat zur Rezessionsdeckung

0

Ausgangsbefund war eine ausgeprägte  Miller Klasse 2 an Zahn 31. Zunächst wurde das Lippenpiercing als Ursache vermutet, aber ein direkter Kontakt zur Defektstelle konnte ausgeschlossen werden.

 Die Wurzeloberfläche von Zahn 31  wurde zunächst mit ­Gra­cey-Küretten von infiziertem Zement und Plaque gereinigt und geglättet. Anschließend wird mit einem EDTA oder wie in unserem Vorgehen mit Tetrazyklinpulver und steriler Kochsalzlösung die Schmierschicht (smear layer) entfernt. Die Tunnelpräparation erfolgte supraperiostal bis in den Papillenbereich und deutlich über die Mukogingivalgrenze hinaus. Das Kombitransplantat wurde mit Umschlingungsnähten an den Nachbarzähnen im Tunnel aufgespannt und mit 6-0 Prolene Einzelknopfnähten der epithelisierte Bereich fixiert.
Nach 7 Tagen scheint der epithelisierte Anteil des Transplantates deutlich nekrotisch. Die Kontrolle nach 3 Monaten zeigt aber dennoch ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis.

weitere Bilder

Grüße aus der Oberpfalz, Patrick Hennen

Share.

About Author

Dr. Patrick Hennen, Fachzahnarzt für Oralchirurgie, OC-Fachpraxis für Oralchirurgie, Regensburger Str. 13, 93073 Neutraubling, www.oral-chirurgie.com

Leave A Reply