Sofort gesetzt, sofort versorgt!

1

Bei einem Fahrradunfall hatte sich diese Patientin ihre alte Brückenversorgung ab frakturiert. Glück im Unglück war,  dass nur geringfügiger Schaden am Knochen entstanden ist. Und um allen bitterbösen Kommentaren, nach dem Motto: „Typisch Implantologe. Denkt erst an das knöcherne Lager für seine Dübel!“, gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen: außer ein paar Schürfwunden ist der Patientin nichts Gravierendes zugestoßen!! 😉

Was also tun, um der Patientin schnellstmöglich wieder zu einem Lächeln zu verhelfen? In diesem Fall haben wir uns bewusst für die Kombination Sofortimplantation plus Sofortversorgung mit den einteiligen SDS Keramik- Implantate  entschieden. Zum Einen aufgrund des ästhetischen Anspruchs von der Patientin und auch von uns, zum Anderen aufgrund der hohen Belastbarkeit. Darüber hinaus ist das Schraubendesign der SDS Implantate derart gestaltet, dass einen hohe Primärstabilität im Bereich von über 30 Newton-Meter fast immer erreicht werden kann und ferner die „Stümpfe“ später vom Zahnarzt quasi wie eigene Zähne behandelt und sogar beschliffen werden können.

Eine Frakturgefahr sehen wir nicht. Die Implantate bestehen aus hochfesten dentalen Keramiken, weisen letzten Endes sogar höhere Biegefestigkeiten als Titan auf und sind im Alltag quasi nicht kaputt zu bekommen .

In Zusammenarbeit mit dem behandelnden Hauszahnarzt, wurden die Implantate sofort mit einem direkten Provisorium aus Kunststoff versorgt. Das Provisorium wurde selbstverständlich komplett aus dem Kontakt genommen. Dennoch muss die Patientin während der Einheilphase penibel auf eventuelle Mobilität des temporären Zahnersatzes achten und die Versorgung alles in Allem wie ein rohes Ei behandeln.

Unserer Meinung nach eine echte Alternative zu den herkömmlichen herausnehmbaren temporären Zahnersätzen, da hier weder Klammern, noch eine Gaumenplatte zum Einsatz kommen müssen.

Philip Stehling // myimplant.de // Kiel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Share.

About Author

Zahnarzt // zertifizierter Implantologe // Praxis für Implantologie, Kiefer- und ästhetische Gesichtschirurgie // Willy-Brandt-Ufer 10 24143 Kiel // http://www.myimplant.de

1 Kommentar

  1. Heute konnen wir mit speziellen Implantaten auch Patienten mit sehr schmalem Kieferknochen implantologisch versorgen. Im Unterkiefer konnen diese Implantate bei guten Knochenverhaltnissen auch sofort versorgt werden, so dass die Prothese schon unmittelbar nach der Operation auf den Kugelkopfen der Implantate mehr halt finden kann.

Leave A Reply